Analog-Fernsehen wird abgeschaltet

Im ersten Quartal 2019 wird - wie schon in anderen Regionen geschehen - auch bei den Mietern der WoBauGe das technologisch veraltete analoge TV-Signal im Kabelnetz abgeschaltet. Der genaue Umstellungstag wird den Mietern drei bis vier Wochen vorher mitgeteilt. Nach Angaben der TELTA-Citynetz sind davon etwa ein Drittel aller WoBauGe-Mieter direkt betroffen.

Das gilt vor allem für all jene, die ihre Programme ohne Zusatzgerät noch über einen Röhrenfernseher empfangen beziehungsweise nur die Grundleistung mit elf Sendern über die Mietnebenkosten beziehen. Wenn diese Mieter jetzt nichts unternehmen, sehen sie dann nur noch ein Rauschen oder einen komplett schwarzen Bildschirm. Aber auch in allen anderen Fernsehhaushalten ist an diesem Tag ein automatischer Sendersuchlauf notwendig, weil die Sender auf neue Frequenzen gelegt werden.

Mehr Informationen

Zentrale

Telefon: 03375 / 25 90 - 0
E-Mail: info@wobauge-kw.de

Havariedienst

Telefon: 0172 / 60 505 49 
oder
Telefon: 016951 / 37 783 19
(Sonderrufnummer kostenpflichtig)

Haben Sie Fragen?

Name:
Telefon:
E-Mail: *
Nachricht:
captcha
Spamschutz
Nähere Informationen zur Übermittlung, Speicherung und Weiterverarbeitung können Sie unter dem Bereich Datenschutz dieser Website nachlesen.

Anschrift

Wohnungsbaugesellschaft
Königs Wusterhausen mbH

Fontaneplatz 1
15711 Königs Wusterhausen

Sprechzeiten

Dienstag
09:00 bis 12:00 Uhr
13:00 bis 18:30 Uhr
Donnerstag
13:00 bis 18:30 Uhr

Um die Webseite optimal gestalten und verbessern zu können, verwendet diese Webseite Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen Zustimmen